B3 Verlag
Markgrafenstraße 12
60487 Frankfurt

Tel.:
+49 (0) 69 7077649
Fax:
+49 (0) 69 97086723
E-Mail:
Frankfurt

Gabi Winter (Text), Fernando Baptista, Andrea Enderlein, Jochen Günther (Fotos)

Frankfurt


Blicke auf die Mainmetropole. 3. überarbeitete und erweiterte Auflage


› im Hessen-Shop bestellen

3. Auflage Oktober 2010

144 Seiten, Format 24 x 33 cm, ca. 520 Abb., durchgehend 4farbig, dt./engl., gebunden, Fadenheftung
ISBN: 978-3-938783-31-3
EUR 24,90

Frankfurt, die Mainmetropole, Zentrum des Rhein-Main-Gebietes. Frankfurt, die kleinste Weltstadt, internationales Dorf, historisch verankert und für die Zukunft ambitioniert. Zum Himmel strebende Träume und in Fachwerk gesetzte Geschichte. Hektischer Finanzplatz und gemütliche Gassenidylle, durchzogen vom Main, angeschmiegt an dessen Ufer.

Frankfurt bietet viele Motive: Architektur, Menschen, Märkte, Museen – Gegensätze und fest ins Stadtbild eingewobene Harmonien. Nicht zuletzt machen natürlich die Menschen selbst - ob Frankfurter oder die vielen Besucher aus dem Umland und der ganzen Welt - das Stadtbild Frankfurts aus.

Drei Fotografen, alle seit vielen Jahren in Frankfurt tätig, haben ihre ganz eigenen Blicke auf Frankfurt im Bild festgehalten. Herausgekommen ist dabei ein Bildband mit höchst unterschiedlichen Blickwinkeln, erstaunlichen Motiven und überraschenden Details.

[I]Frankfurt - Blicke auf die Mainmetropole, zeichnet bildlich und im Text die unterschiedlichsten Charakterzüge Frankfurts nach, zeigt die Stadt in ihrer Vielseitigkeit und immer mit einem besonderen Charme.

Für die 3. Auflage wurde der Band um weitere Themen ergänzt und in der Verarbeitung noch hochwertiger gestaltet. Ein ideales Geschenk für sich selbst und alle, die Frankfurt lieben und lieben lernen wollen.

Die Autorin:

Gabi Winter
, Jahrgang 1960, studierte in Frankfurt Englisch und Germanistik. Nach einem Volontariat war sie mehrere Jahre lang als Lokalredakteurin für eine Frankfurter Tageszeitung tätig. Inzwischen arbeitet sie als freie Journalistin, Redakteurin und Autorin, z. B. für Buchprojekte wie Familienratgeber, Informations- und PR-Broschüren.

Die Fotografen:

Andrea Enderlein
, wurde 1958 in Potsdam geboren, arbeitete als Bildredakteurin beim Fernsehen und lebt heute als freie Fotografin im Rhein-Main-Gebiet. Sie ist für Film-Produktionen, TV, Banken und Foto-Agenturen im Einsatz – auch redaktionell. Ihre Aufträge führen sie oft nach Frankfurt, z. B. zu Aufnahmen für die Krimi-Serie „Ein Fall für zwei“.
Fernando Baptista, ist als freier Fotograf z. B. für deutschlandweit agierende Tageszeitungen, Magazine, Agenturen und große Konzerne tätig. Er kam 1988 über „Zwischenstationen“ in Hamburg und Brüssel nach Frankfurt und wirkt hier mittlerweile auch an verschiedenen Buchprojekten mit, wie z. B. das im B3 Verlag erschienene „100 Frankfurter Köpfe“.

Jochen Günther, 1957 in Rastatt geboren, wuchs in Frankfurt auf und arbeitete hier unter anderem 13 Jahre lang als Redaktionsfotograf für eine renommierte Tageszeitung. Heute ist er – freiberuflich – bundesweit für Illustrierte, Magazine, große Firmen, Banken und Agenturen unterwegs, macht Reisereportagen und PR-Aufnahmen.

Der Gestalter:

Norbert Hetkamp
, Creative Director mit US-Erfahrung, arbeitet in den Bereichen Werbung, Grafik und Fotografie. Vorlieben für: Editorial-Design, Logotypes und CD-Cover. Zu den Karriere-Stationen nach dem Design-Studium in Münster und New York City zählen unter anderem Werbeagenturen in Hamburg und Frankfurt.


Pressestimmen

„...Der Bildband ’Frankfurt – Blicke auf die Mainmetropole’ ist eine Meisterwerk der romantischen Malerei mit der Kamera...“
Frankfurter Neue Presse, 21. November 2006

„Viele denken bei Frankfurt nur an Bankentürme und Ebbelwei-Kneipen. Mit diesem Klischee räumt ein neuer Bildband auf. Er zeigt 60 Blicke auf die Main-Metropole, die die vielfältigen Facetten der Stadt widerspiegeln...“
hr-online, 22. Oktober 2000

„...Aus ungewöhnlichen und zum Teil für Normalsterbliche unmöglichen Blickwinkeln haben die drei Fotografen Jochen Günther, Andrea Enderlein und Fernando Baptista die Stadt, das Leben, die Grünanlagen, die Menschen, die Architektur eingefangen und dokumentiert. Bekannte und weniger bekannte Ecken haben die drei festgehalten. Sie liefern überraschende Ansichten einer facettenreichen Stadt im Wechselspiel zwischen Moderne und Tradition... Heraus kam ein Bildband mit 450 ausdrucksstarken Abbildungen auf knapp 130 Seiten in einem modernen, zeitgemäßen und ansprechenden Design, für das Grafiker Norbert Hetkämp verantwortlich zeichnet. Die Idee dazu hatte Verleger Norbert Rojan.“
Offenbach-Post, 25. November 2006