B3 Verlag
Markgrafenstraße 12
60487 Frankfurt

Tel.:
+49 (0) 69 7077649
Fax:
+49 (0) 69 97086723
E-Mail:
Genießen unter freiem Himmel: im Rheingau

Sabine Fladung

Genießen unter freiem Himmel: im Rheingau


Die 75 schönsten Restaurants und Gutsschänken für den Sommer. 2. überarbeitete Auflage 2008


› im Hessen-Shop bestellen

96 Seiten, durchgehend 4-farbig, englische Broschur
ISBN: 3-938783-02-8
EUR 12,00

Genießen unter freiem Himmel – im Rheingau
Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, strömt alles nach draußen. Endlich will man wieder die Sonne auf der Haut spüren - am liebsten zusammen mit Freunden, bei gutem Essen und Trinken. Der neue Restaurantführer „Genießen unter freiem Himmel“ (B-3 Verlag, Frrankfurt am Main) von Sabine Fladung stellt 75 der schönsten Sommerlokale im Rheingau vor. Gastfreundschaft hat hier am Rhein Tradition. Schon die Mönche des einstigen Zisterzienserklosters Eberbach luden Reisende zum Nächtigen und zur gemeinsamen Vesper ein. Auch heute sind im Rheingau Gäste von nah und fern überall herzlich willkommen. Im Sommer haben viele Winzer ihre Güter für Besucher geöffnet und bieten in zünftigen Gutsschänken eigene Gewächse und Speisen nach alten Familienrezepten an. Am Rhein locken Ausflugslokale mit einmaligem Ausblick auf den mächtigen Strom. Auch hier wird ausgeschenkt und aufgetragen. In den Rheingauer Feinschmecker Restaurants kommt selbst verwöhnte Gourmets auf ihre Kosten. In altehrwürdigen Villen, Schlössern und Burgen ist die „grande cuisine“ zu Hause.

„Genießen unter freiem Himmel“ stellt in anschaulichen Texten und zahlreichen Farbfotos die ganze Bandbreite der Freiluft-gastronomie vor: Wein- und Bier-Gärten, Ausflugsrestaurants und all’ die vielen kleinen und großen Schänken, die einen Hof, einen Garten oder eine empfehlenswerte Terrasse besitzen. Auch vor 5-Sterne Hotels und Gourmet Restaurants wurde nicht halt gemacht – sofern sie die Gelegenheit bieten, sich draußen verwöhnen zu lassen. Fünf Kategorien, die den Gast sicher an den Ort seiner Träume führen, hat die Autorin verge-ben. Ihre ganz persönlichen Top-Tipps sind mit einem kleinen Lorbeerkranz markiert. Darüber hinaus wurde jeder Betrieb noch einmal für sein Küchen-Angebot, das Ambiente und schließlich auch die Preisgestaltung bewertet. Als leicht er-kennbare Symbole wurden Kochmützen, Blumen und Euro-Münzen vergeben. Und damit noch nicht genug. Sabine Fla-dung hat auch bekannte Personen aus Politik, Show und den Medien gefragt, welches Lokal unter freiem Himmel ihnen im Rheingau besonders gut gefällt.

Sabine Fladung,

geboren und aufgewachsen im Rheingau, hat nach dem Abitur 1984 an der Rheingau-Schule in Geisenheim ein Studium der Germanistik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz begonnen. Parallel zum Studium begann sie als freie Mitarbeiterin im Rheingau-Echo zu arbeiten. Als Mutter der Zwillinge Katharina und Alexander und des Nesthäkchens
Robert hängte sie das Studium an den Nagel und verlegte sich ganz auf die freie journalistische Arbeit.
Sie arbeitet seit über 20 Jahren vornehmlich für das Rheingau-Echo, befasste sich aber auch
schon für andere Zeitungen und Publikationen mit Kunst, Kultur und Küche in der heimischen Weinbauregion. „Für mich ist es jeden Tag aufs Neue ein Geschenk, in einer der schönsten
Gegenden Deutschlands leben zu können, die mit dem Rhein und seiner prachtvollen Uferlandschaft, den herrlichen Rebenhängen, den reich bewaldeten Ausläufern des Taunus,
historischen Schlössern und Burgen und vor allem auch den gastfreundlichen Bewohnern, die guten Wein und dazu passende Speisen von jeher zu schätzen wissen, das Leben
hier so genussreich machen”, so die Journalistin. In ihren Publikationen, egal ob Vereinsberichterstattung, kulturelle und kulinarische Themen oder gar Mundarterzählungen, stellt sie deshalb gerne den Rheingau, seine Menschen und seine Kultur in den
Mittelpunkt. Die vielen Restaurants, Gaststätten und Gutsschänken ihrer Heimat hat sie dabei immer auch fest im Blick.